· 

Herzverrat

Neulich hörte ich bei einem Vortrag von Robert Betz das Wort "Herzverrat"... ich war überrascht und erstaunt zugleich. Ich gebe zu, auch ein wenig schockiert, weil Verrat an sich schon sehr heftig ist. Wie überaus heftig ist dann erst "Herzverrat" an mir selbst?

Das Wort tut mir weh, wenn ich es ausspreche oder schreibe. Aber es tut noch mehr weh, ständig in dieser Energie des Herzverrates zu leben.

 

Sehr aufschlussreich ist für mich jener Gedanke, dass ich vor allem dann Herzverrat an mir selbst begehe, wenn ich mir in vielen Situationen aufgrund destruktiven Glaubenssätzen- und mustern, sozusagen selbst "ins Knie schieße".

Wenn ich mich zeitweise selbst behindere oder auch selbst verhindere, wenn ich zu Situationen oder Personen JA sage, obwohl ich NEIN meine. Wenn ich mich verbiege und Dinge tue, die eigentlich nicht zu mir gehören...

Aber warum tu ich das? Ich meine, ich bin ja nicht mein eigener Feind, oder? 

Wir bekommen im Laufe unseres jungen Lebens (bis ca. 6 Jahre) einiges an chaotischen aber auch zerstörerischen Inputs an "Lebenserfahrungen" unserer Umgebung mit, sodass wir das automatisch als unsere Wahrheit übernehmen, anwenden und sogar verteidigen. 

Nur irgendwo da ganz innen drinnen in uns, da meldet sich immer wieder eine zarte Stimme und möchte dich aufmerksam machen wie einzigartig und wundervoll du bist und diese "Wahrheit" deiner Eltern, Großeltern, Verwandten, usw. nicht deine Wahrheit ist.

Verbunden mit einem Gefühl, will dich die innere Stimme genau dann aufmerksam machen, wenn man wieder mal so richtig in alten Gedankengewässern watet. Sie aber einem sagen möchte, dass DAS was man genau jetzt machen möchte, NICHT gut für einen ist.

Es dringt als Warnung durch - eine eindringliche, aber nicht aggressive oder fordernde Stimme. Eher eine Stimme, die zuruft, "...bitte pass auf, sei vorsichtig, das ist nicht gut für dich!" 

Diese Warnung der Seele und auch des höheren Selbst ist nur kurz hörbar, dann ist sie weg...und man verrät sich und sein Herz wieder einmal...wische diese Stimme nicht weg, sie ist hilfreich!

Ich weiß, manchmal braucht es auch sehr viel Mut und Kraft von einem, damit man seine Entscheidungen anders gestaltet oder anders reagiert als sonst. Es braucht sehr viel Mut und Kraft raus aus Überzeugungen zu gehen, die man von klein auf für wahr gehalten hast, die es aber (jetzt) nicht (mehr) sind - auszusteigen aus selbst auferlegten Begrenzungen, die lange Zeit als wahr und richtig empfunden wurden, und nun nicht mehr passen.

Aber es zahlt sich wirklich aus, um keinen Herzverrat mehr zu machen. Und um sich von alten Verstrickungen und Belastungen loslösen zu können.

Lassen wir jeden Tag Bewusst-Sein, Achtsamkeit und auch Klarheit über sich und seine Bedürfnisse mit in den Alltag einfließen!

Wie befreiend ist es dann, wenn man erkennt und spürt, dass man als selbständiger, erwachsener und bewusster Mensch mehr Lebensqualität, Freude und Fülle erfährt! Ich behaupte sogar, dass man dann sogar mit noch mehr Freude, Dankbarkeit und voller Genuss seinen Tag, die Menschen und die Welt erlebt!

Hör auf dich und dein Herz!

Foto@pixabay