· 

Geben und Nehmen

Beobachte dich mal für eine Zeit selbst und frage dich:

"Wie zuverlässig bin ich mir und anderen gegenüber?"

"Wie wertschätzend bin ich mir und anderen gegenüber?"

"Was erwarte ich von anderen?"

"Was gebe ich?"

 

Das Leben ist ein Geben und Nehmen - ständig im Ausgleich und Harmonie. Wenn du dir vom Leben etwas erwartest oder wünscht, was kannst du dem Leben geben?

 

Wie viel ist dir ein Lächeln oder ein "Dankeschön" an einen anderen wert? Was kostet dir Achtsamkeit und Liebe zu dir selbst? Wünscht du allen das Beste? Ist dir alles egal und interessiert dich so manches nicht? Oder überfließt du vor lauter Hilfsbereitschaft, um Liebe und Anerkennung zu bekommen? Bezahlst du anstandslos deine Rechnungen oder lässt du es "schleifen"? Wünscht du dir Fülle in dein Leben, aber du knauserst und geizt?

 

Das Universum, das Leben oder wie immer du diese Kraft nennen möchtest, ist im ständigen Rhythmus und Schwingung, in Anziehung und Abstoßung.

Alles was du aussendest, kommt zu dir zurück. Das Universum ist immer für einen natürlichen Ausgleich. Gibst du dort zu viel, dann hast du woanders weniger. Gibst du zuwenig, dann holt sich das Universum den Ausgleich auf eine andere Art und Weise. Bist du zu heftig oder angespannt, dann präsentiert dir das Universum ein "Stop", um auszugleichen.

 

Was ich damit meine ist, sorge immer für eine ausgeglichene und ausgewogene Energie in deinem Leben. Durch Achtsamkeit, Liebe und Verständnis ist dir das möglich.

Danke!